Wie ich arbeite


 

Der Begriff "Osteopathie" wurde oft und vielmals definiert und fragt man verschiedene Osteopathen bekommt man viele

 

verschiedene Antworten. 

 

Wenn man mich fragt, sage ich:" Es ist eine Heilkunst. Eine Heilkunst, die ihr Augenmerk auf Zusammenhänge und

 

vorallem Einheiten im Körper legt und diese dann behandelt.

 

Die Behandlung findet mit den Händen statt und versucht die Funktionen aller mitbetroffen Strukturen (Arterien, Nerven,

 

Organe, Knochen, Muskel, usw.) wieder herzustellen. 

 


Meine Arbeit beginnt immer mit dem Blick eines Osteopathen.

Dadurch ist es mir möglich die Zusammenhänge und die Komplexität Ihrer Beschwerden zu erfassen.

Nach einem ausführlichen Gespräch über Symptome beginne ich mit einer Gesamtuntersuchung um mir ein detailiertes Bild Ihres Körpers machen zu können.

Spätestens nach der Untersuchung hab ich einen vollständigen Behandlungsansatz den ich mit Ihnen bespreche.


Je nach Beschwerdebild dauert ein Behandlung zwischen 30 und 45 Minuten. Auch die Zeitabstände zwischen den Behandlungen variieren. Manchmal ist es notwendig 2 Mal pro Woche zu behandel und dann wieder nur alle 3 Wochen einmal.

 

 


Was mich von anderen Osteopathen unterscheidet ist meine zusätzliche Ausbildung zum Sportphysiotherapeuten. 

Kleine nützlich Tipps zur Bewegung und Gesundung begleitend zu Osteopathie sind selbstverständlich.

Nach einer erfolgreichen osteopathischen Behandlung steht Ihnen jederzeit die Tür offen auch eine umfangreiche sportphysiotherapeutische Behandlung in Anspruch zu nehmen.